Unsere Kanzlei in Ingolstadt

Mit Sitz in Ingolstadt betreiben die Rechtsanwälte Walch & Wallis ihre Kanzlei, die in diversen Rechtsgebieten, sei es Familienrecht, Verkehrsrecht, Arbeitsrecht, Erbrecht, Mietrecht, Sozialrecht oder in allgemeinen zivilrechtlichen Angelegenheiten, den Kunden sachkundig vertritt. Seit 1996 ist Rechtsanwalt Werner Walch Inhaber der eigenen Rechtsanwaltskanzlei unter der jetzigen Adresse in Ingolstadt. 1998 kam Rechtsanwalt Björn Wallis mit hinzu. Die Kompetenz der Kanzlei zeigt sich in der jahrelangen Erfahrung in verschiedenen Rechtsgebieten, in der qualifizierten Beratung und Vertretung außergerichtlich und in Gerichtsprozessen, in der größtmöglichen Qualität und Seriosität und im offenen und ehrlichen Umgang mit den Mandanten. Dazu bedarf es notwendiger juristischer, persönlicher, sozialer oder wirtschaftlicher Kenntnisse, die die Rechtsanwälte der Kanzlei vorzuweisen haben.

Durchdachte Rechtsgestaltung

Es gilt, Kosten und zeitintensive Prozesse mittels frühzeitiger Prognose abzuwägen, um für die Mandanten in den verschiedenen Rechtsgebieten ein persönlich sinnvolles bzw. wirtschaftliches Ergebnis zu erreichen. Anwaltliche Tätigkeiten beinhalten auch die Rechtsgestaltung als solche, d. h. die Durchsetzung rechtlicher Grundnormen als anwaltliche Hilfe z. B. bei Vertragsformulierungen. Die Aufgaben von Anwälten beziehen sich auch auf Beratung von Rechtssuchenden und über ihre Ansprüche bzw. evtl. Gegenansprüche. Ein Anwalt übt eine Filterfunktion für die Gerichte aus, indem er die Mandanten von einer Klageerhebung bei mangelnder Erfolgsaussicht abrät.

Ihr Fall in guten Händen

Außergerichtliche Durchsetzung von Ansprüchen leistet auch einen Beitrag zur Prävention zukünftiger Rechtsverstöße. Verfahrenshilfe zur Sachverhaltsaufklärung bzw. Prozesshandlungen wie Einreden, Vergleiche oder Rechtsmittel einlegen sind wichtige Aufgaben eines jeden Anwalts. Nach der Bundesrechtsanwaltsordnung schützen Anwälte ihre Mandanten vor Rechtsverlusten, vor Fehlentscheidungen von Gerichten und Behörden, vor Verfassungswidrigkeiten bzw. staatlicher Machtüberschreitung und vermeiden Konflikte.

Die Rechtsanwälte

Für die Zulassung als Rechtsanwalt ist die Befähigung zum Richteramt Voraussetzung. Jeder Rechtsanwalt besitzt demnach eine Ausbildung zum Volljuristen. Die Zulassung und Eintragung in das Rechtsanwaltsverzeichnis erfolgt über die Rechtsanwaltskammer. Die Rechtsanwälte müssen eine Berufshaftpflichtversicherung und eine Kanzlei nachweisen können.

Als Volljurist gilt eine Person mit Studium der Rechtswissenschaften mit ersten Staatsexamen und nachfolgendem Referendariat mit abgeschlossenen zweiten Staatsexamen. Der ausgebildete Einheitsjurist kennt sich in allen Gebieten des Zivilrechts, Strafrechts und des Öffentlichen Rechts aus. Die unter Punkt 3 aufgeführten Rechtsgebiete geben einen Einblick über die Arbeitsschwerpunkte der Rechtsanwälte Walch & Wallis.

Werner Walch

walch-ingolstadt-anwalt

Herr Werner Walch absolvierte Studium und Referendariat in München. Von 1990 bis 1996 übte er seinen Beruf in einer Ingolstädter Sozietät aus. Seit 1996 ist er Inhaber einer eigenen Rechtsanwaltskanzlei unter der jetzigen Adresse in Ingolstadt.

  • Arbeitsrecht
  • Bußgeldrecht
  • Familienrecht
  • Kündigungsschutzrecht
  • Privates Baurecht
  • Verkehrsrecht
  • Verkehrsstrafrecht
  • Verkehrszivilrecht

Einige der hier aufgeführten Fachgebiete, die im Bereich "Rechtsgebiete" nicht genauer beschrieben werden, sind an dieser Stelle kurz verdeutlicht. So kommt das Bußgeldrecht beim Verkehrsrecht, bei einer Ordnungswidrigkeit, bei einer Aufsichtspflichtverletzung, bei Steuervergehen, beim Lebensmittelrecht oder bei erwiesener Schwarzarbeit zum Tragen.

Björn Wallis

walch-ingolstadt-anwalt

Nach dem Studium in Marburg und Passau absolvierte Herr Björn Wallis in Landshut und München sein Referendariat. Das zweite Staatsexamen legte Herr Björn Wallis in München ab. Seit 1998 betreibt er gemeinsam mit Kollegen Herrn Werner Walch eine eigene Rechtsanwaltskanzlei in Ingolstadt. Seine besonderen Schwerpunkte sind:

  • Verkehrsrecht
  • Arbeitsrecht
  • Familienrecht
  • Erbrecht
  • Sozialrecht
  • Allg. Zivilrecht

Rechtsgebiete

Unsere Kanzlei ist spezialisiert in den Bereichen Familienrecht, Verkehrsrecht, Arbeitsrecht, Erbrecht, Mietrecht, Sozialrecht und allgemeinen zivilrechtlichen Angelegenheiten. Sie finden in unserer Kanzlei kompetente Beratung und Vertretung in all Ihren rechtlichen Angelegenheiten außergerichtlich oder in Gerichtsprozessen. Mit unserer jahrelangen Erfahrung können wir auf ein reiches Potenzial zivil- oder auch strafrechtlicher Verfahren zurückblicken und Ihre rechtliche Angelegenheit zu Ihrer Zufriedenheit realisieren. Seien es Scheidungsangelegenheiten, Schmerzensgeldansprüche, Mietkündigungen, Zwangsvollstreckungen, Patientenverfügungen, Unterhaltsangelegenheiten, rentenrechtliche Probleme oder Sozialprobleme mit den Behörden wegen ALG II, wir können Ihnen mit unserem Rechtsbeistand zu Ihrem guten Recht verhelfen. Mit einem Rechtsbeistand haben Sie einen rechtlich anerkannten Fürsprecher und Vertreter vor allen Behörden.

Familienrecht

Scheidung, Ehe, Lebenspartnerschaft, Familie, Verwandtschaft sind immer wieder auftretende Problematiken innerhalb der Familien. Außerhalb der Verwandtschaft sind Themen wie gesetzliche Vertretungsfunktionen, also sprich Vormundschaft, Pflegschaft oder rechtliche Betreuung an der Tagesordnung. Diese genannten Punkte sind als das materielle Familienrecht Bestandteil des Zivilrechts. Zum Familienrecht zählt auch das Internationale Privatrecht bezüglich Eherecht und das Kindschaftsrecht. Eherecht legt die gesetzlichen Normen für Ehemündigkeit, Ehevoraussetzungen einseitig oder zweiseitig, Ehegüterrecht, Unterhaltsrecht oder Namensrecht fest. Mitunter gilt es festzustellen, ob kein Ehehindernis, ein Mangel an Ehefähigkeit oder sogar ein Eheverbot vorliegen. Besonders in unserer multikulturellen Gesellschaft muss bei Eheschließungen unterschiedlicher Nationalitäten und bei Kindschaftsrechten das internationale Recht in der Beurteilung einfließen.

Verkehrsrecht

Zum Verkehrsrecht in Deutschland gehören das Verkehrszivilrecht, das Verkehrsstrafrecht, das Verkehrsordnungswidrigkeitenrecht mit Bußgeldern oder Verwarnungen, das Fahrerlaubisrecht und das Zulassungsrecht. Während der Fahrzeugfahrer die StVO kennen muss, sind das Straßenverkehrsgesetz StVG, die Straßen-Zulassungs-Ordnung StVZO, die Fahrzeugzulassungsverordnung FZV und die Fahrerlaubnisverordnung FeV für den Laien eher unbekannt. Für diese einzelnen Bereiche sind auch jeweils andere Behörden zuständig. Auf internationalem Parkett gelten andere Straßenverkehrsvorschriften sowie andere Verkehrszeichen und Symbole. Schon wenn man mit dem eigenen Fahrzeug innerhalb Europas unterwegs ist, sollte sich ein jeder über diese verkehrstechnischen Landesspezifikationen vor der Reise vertraut machen, damit aus einem lang ersehnten Urlaub anschließend kein Albtraum wird.

Arbeitsrecht

Da es für das Arbeitsrecht noch keine einheitliche Klassifikation existiert, fließen in diesen Bereich zersplittert folgende Rechtsquellen ein:

  • Europarecht
  • Deutsche Gesetze wie

Grundgesetz der BRD, Bürgerliches Gesetzbuch, Gesetz über die Festsetzung von Mindestarbeitsbedingungen, Arbeitnehmer-Entsendegesetz, Kündigungsschutzgesetz, Betriebsverfassungsgesetz, Personalvertretungsgesetz, Tarifvertragsgesetz, Altersteilzeitgesetz, Gewerbeordnung, Handelsgesetzbuch, Teilzeit- und Befristungsgesetz, Entgeltfortzahlungsgesetz, Bundesurlaubsgesetz, Arbeitszeitgesetz, Arbeitnehmerüberlassungsgesetz, Mutterschutzgesetz, Pflegezeitgesetz, Arbeitsplatzschutzgesetz, Jugendarbeitsschutzgesetz, Berufsbildungsgesetz, Arbeitschutzgesetz, SGB IX, SGB IX, Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz, Gesetz zur Bekämpfung der Schwarzarbeit und illegalen Beschäftigung, Arbeitsgerichtsgesetz u. v. a.

Die Mannigfaltigkeit dieser Problematiken kann nur ein Fachmann bestens überschauen und koordinieren. Sowohl für Arbeitgeber als auch für Arbeitnehmer sind unsere Rechtsanwälte die ersten Ansprechpartner.

Erbrecht

Das Erbrecht als subjektives Recht ist in Deutschland nach Artikel 14 Grundrecht im Grundgesetz. Auch hier gilt es, internationales Recht also Erbrecht der EU mit dem Erbrecht Deutschland zu vereinbaren. Der Erblasser verfügt über seinen Tod hinaus über die Verwaltung seines Eigentums. Wichtiger Bestandteil sind auch hier das Verfassungsgebot, das bürgerliche Recht, die gesetzliche Erbfolge oder das Ehegattenerbrecht. Es treten oft Meinungsverschiedenheiten bezüglich der Kosten der Bestattung und Grabpflege, der Verfügung von Todes wegen also des Vermächtnisse, der Testamentsvollstreckung, der Ausstellung eines Erbscheins, der Erbunwürdigkeit, der Annahme oder Ausschlagung des Erbes, des Erb- oder Pflichtteilsverzichtes, Vollmachten, Patientenverfügungen oder der Erbschaftssteuer auf.

Mietrecht

Unbefristete Mietverträge, Zeitmietverträge, Untermietverträge, Werkwohnungen oder zeitweiliges Vermieten beherbergen ein beachtliches Potenzial vertraglicher Regelungen.

Oft sind unberechtigte Kündigungen, Mieterhöhungen, Mietminderungen, das Halten von Haustieren, eine evtl. gewerbliche Nutzung einzelner angemieteter Räume, das Nichtzahlen oder das Säumnis bei Mietzahlung oder auch eigenmächtige Untervermietungen durch den Mieter Gründe für rechtlichen Auseinandersetzungen zwischen Mieter und Vermieter.

Oft ist wichtig, sich über den Kündigungsschutz, evtl. Härtefallregelungen, über die Insolvenzverordnung und das so genannte Berliner Modell sachkundig zu machen. Der Schutz des Vermieters gegen Mietnomaden und deren hinterlassene Wohnungsüberbleibsel rücken auf Grund wachsender Sozialfälle immer mehr in den Fokus der Öffentlichkeit. Aber auch steigende Preise spiegeln sich zunehmend in den Nebenkostenabrechnungen wider.

Sozialrecht

Abgeleitet aus der Kompetenzordnung des Grundgesetzes gliedert sich das Sozialrecht allgemein in soziale Vorsorge wie Sozialversicherung oder Beamtenvorsorge, in soziale Entschädigung und in soziale Hilfe und Förderung wie Sozialhilfe, Grundsicherung für Arbeitssuchende oder Wohngeld. Hinzu gehört ebenfalls die gesetzliche Unfallversicherung, das soziale Entschädigungsrecht bzw. die gesetzliche Krankenversicherung. Alles beinhaltet das Sozialgesetzbuch SGB mit seinen einzelnen Unterteilungen.

Allgemeine zivilrechtliche Angelegenheiten

Hier sind das Geltendmachen von Forderungen aus Verträgen, Zwangsvollstreckungen oder eben alle noch nicht erwähnten Rechtsangelegenheiten des bürgerlichen Gesetzbuches inbegriffen. Das Zivilrecht oder auch Privatrecht regelt Beziehungen zwischen gleichgestellten Rechtssubjekten wie natürlicher oder juristischer Personen. Allgemeines Privatrecht basiert im Gegensatz zum Öffentlichen Recht auf der Freiheit des Willens, mit anderen in eine Rechtsbeziehung zu treten, also ein Rechtsgeschäft zu tätigen Neben den bereits erwähnten Familienrecht und Erbrecht umfassen allgemeine zivilrechtliche Angelegenheiten auch das Sachenrecht, das Schuldrecht sowie das Personenrecht. Zu den Sachen gehören bewegliche Sachen und Grundstücke. Das Schuldrecht entsteht aus vertraglichen Schuldverhältnissen, die vertraglich vereinbart wurden, bzw. dem gesetzlichen Schuldverhältnis, die sich zum Beispiel in Schadenersatzpflichten bei unerlaubten Handlungen nach dem BGB ergeben.

Vollmachten und nützliche Dokumente

Vollmachten

Unter dieser Rubrik können Sie Vollmachten downloaden, die Sie nach Beauftragung an uns per Fax an +49 841 49300-25 oder E-Mail an kanzlei@ra-walch-wallis.de zurücksenden können.

Mandantenfragebogen

Mit dem nachfolgenden Mandantenfragebogen geben Sie uns erste Informationen über sich und über Ihren Problemfall.

Unser Kooperationspartner

Das Kooperationspartnerunternehmen Bügel Bienert & Bauch ist ein Steuerberatungsteam, das sowohl für Handwerks- und Fertigungsbetriebe, Heilberufe, Land- und Forstbetriebe, Immobilien und Bau oder auch Rechtsanwaltskanzleien die steuerlichen Abrechnungen und Überprüfungen durchführt.

Das Honorar richtet sich als fairer Interessenausgleich zwischen Mandant und Steuerberater nach der Steuerberater – Vergütungsordnung.

Ingolstädter Straße 148
85049 Ingolstadt
TEL.: +49 841 49060 - 0
FAX.: +49 841 49060 - 60
E-Mail: info@stb-buegel.de
Online: www.stb-buegel.de

Ihr direkter Draht...

Für die Korrespondenz und die kaufmännisch - verwaltenden Tätigkeiten sind die freundlichen Mitarbeiter unseres Sekretariats zuständig. Hier kann mit unserer Kanzlei Kontakt aufgenommen und Ersttermine für Rechtsangelegenheiten unter unserer Telefonnummer oder per Email vereinbart werden. Für alle Fragen der Themenbereiche stehen unsere Mitarbeiter zu büroüblichen Zeiten zur Verfügung.

 

Rechtsanwälte - Walch & Wallis
Ingolstädter Straße 146
85049 Ingolstadt
Telefon: +49 841 49300-0
Telefax: +49 841 49300-25
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Impressum

Herausgeber dieser Website sind:
Rechtsanwälte - Walch & Wallis

Ingolstadter Straße 146
85049 Ingolstadt
Telefon: +49 841 49300-0
Telefax: +49 841 49300-25
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Amtsgericht Ingolstadt
Steuer-Nummer: 124/284/70239
Inhaber: Werner Walch und Björn Wallis

Copyright: Rechtsanwälte - Walch & Wallis

Zuständige Rechtsanwaltskammer:
Rechtsanwaltskammer München www.rak-muenchen.de

Zuständige Haftpflichtversicherung:
Allianz Versicherungs-AG, 10900 Berlin - gültig in den Mitgliedsländern der Europäischen Union

Maßgebliche berufsrechtliche Regelungen:

  • Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO)
  • Berufsordnung für Rechtsanwälte (BORA)
  • Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG)
  • Fachanwaltsordnung (FAO)
  • Berufsregeln der Rechtsanwälte in der Europäischen Gemeinschaft (CCBE-Berufsregeln) Einzelheiten hierzu sind erhältlich auf den Internetseiten der Bundesrechtsanwaltskammer www.brak.de

Inhaltlich verantwortlich gemäß §10 Absatz 3 MDStV: Werner Walch und Björn Wallis

Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Texte, Bilder, Illustrationen, Dokumente und Dateien unterliegen dem Urheberrecht und anderen Gesetzen zum Schutz des geistigen Eigentums.

Webdesign und Realisierung:
Beckett Werbeagentur, Ingolstadt

Haftungsrechtliche Hinweise:
Die veröffentlichten Links werden mit größtmöglicher Sorgfalt recherchiert und zusammengestellt. Die Rechtsanwaltskanzlei Walch & Wallis hat keinen Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und Inhalte der verlinkten Seiten. Die Rechtsanwaltskanzlei Walch & Wallis ist nicht für den Inhalt der verknüpften Seiten verantwortlich und macht sich den Inhalt nicht zu eigen. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte sowie für Schäden, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Web-Site, auf die verwiesen wurde. Die Haftung desjenigen, der lediglich auf die Veröffentlichung durch einen Link hinweist, ist ausgeschlossen. Für fremde Hinweise ist die Rechtsanwaltskanzlei Walch & Wallis nur dann verantwortlich, wenn sie von ihnen, d.h. auch von einem eventuellen rechtswidrigen bzw. strafbaren Inhalt, positive Kenntnis hat, und es technisch möglich und zumutbar ist, deren Nutzung zu verhindern.

Allgemeine Datenschutzerklärung
Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von Daten gemäß der nachfolgenden Beschreibung einverstanden. Unsere Website kann grundsätzlich ohne Registrierung besucht werden. Dabei werden Daten wie beispielsweise aufgerufene Seiten bzw. Namen der abgerufenen Datei, Datum und Uhrzeit zu statistischen Zwecken auf dem Server gespeichert, ohne dass diese Daten unmittelbar auf Ihre Person bezogen werden. Personenbezogene Daten, insbesondere Name, Adresse oder E-Mail-Adresse werden soweit möglich auf freiwilliger Basis erhoben. Ohne Ihre Einwilligung erfolgt keine Weitergabe der Daten an Dritte.

Google Analytics
Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Die IP-Anonymisierung ist auf dieser Website aktiv. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Bildnachweise:
Reichstag ©Oleg Shipov | Dreamstime.com
Business Meeting ©Bacho12345 | Dreamstime.com